Calendar

Nov
18
Sa
Lederwasch&Tomic – Egotrip zu zweit
Nov 18 um 20:00 – 22:00
Lederwasch&Tomic - Egotrip zu zweit
Die beiden ewig jung zu bleiben scheinenden Poetry-Slam Legenden Mario Tomic und Klaus Lederwasch nehmen Sie am 18.11. mit auf einen als Doppelshowhälfte getarnten Egotrip zu zweit, auf eine Art Solo voller überraschender Wendungen und Endungenten. Manche würden sowas „Best of“ nennen. Lederwasch und Tomic nennen es „Egotrip zu zweit“.
Mario Tomic ist u.a. mehrfacher steirisch-kärntnerischer Landesmeister, Klaus Lederwasch 2-facher Österreichischer Staatsmeister im Poetry-Slam. Gemeinsam sind sie Lederwasch&Tomic oder Tomic&Lederwasch.
Nov
22
Mi
Peace Babies: „Die Männer“ @ Verein Die Brücke
Nov 22 um 20:00 – 22:00
Peace Babies: "Die Männer" @ Verein Die Brücke | Graz | Steiermark | Österreich

Das Grazer Künstlerkollektiv „Peace Babies“ mischt Theater, Musik, Texte und Impro zu immer neuen Harmonien – stets mit Spezialgästen und stets mit einem maßgeschneiderten Kurztheaterstück in der zweiten Abendhälfte. Ab November 2017 spielen die Babies alle zwei Monate in der Brücke, und zwar jede Show zweimal – Mittwoch Abends und Sonntags zur Teatime. Peace out!

Nov
24
Fr
Vila Madalena @ Verein Die Brücke
Nov 24 um 20:00 – 22:00
Vila Madalena @ Verein Die Brücke | Graz | Steiermark | Österreich

Zusammengefunden haben die beiden Musiker dieses Ensembles bereits im Herbst 2011 bei einer dieser typischen, rauschenden serbischen Hochzeitsfeiern. Der junge, durch sein virtuoses und energetisches Spiel gekennzeichnete, serbische Akkordeonist Nikola Zarić fand in dem versierten und vielseitigen Klarinettisten Franz Oberthaler einen kongenialen Partner, der sich durch abwechslungsreiche Kompositionen und sein fassettenreiches Spiel auszeichnet.

Ganz nach dem Vorbild des berühmten brasilianischen Künstlerviertels und Schmelztiegels Vila Madalena ist die Musik dieses Ensembles eine Mischung aus einerseits sehr kraftvollen, voller Virtuosität und Vitalität gespielten Melodien und andererseits sehr zarten, fragilen, beinahe kammermusikalisch anmutenden Klängen, welche ihre rhythmische und harmonische Vielfalt  aus dem unendendlichen musikalischen Schatz verschiedenster Länder schöpfen. Seien es die unverwechselbaren Rhythmen des Balkans vermischt mit den warmherzigen Klängen Südamerikas oder eine Kombination aus Flamenco und Jiddischer Musik gewürzt mit einer Priese Jazz… Ein spannender und unterhaltsamer Abend ist garantiert.

Nov
26
So
Peace Babies: „Die Männer“ @ Verein Die Brücke
Nov 26 um 17:00 – 19:00
Peace Babies: "Die Männer" @ Verein Die Brücke | Graz | Steiermark | Österreich

Das Grazer Künstlerkollektiv „Peace Babies“ mischt Theater, Musik, Texte und Impro zu immer neuen Harmonien – stets mit Spezialgästen und stets mit einem maßgeschneiderten Kurztheaterstück in der zweiten Abendhälfte. Ab November 2017 spielen die Babies alle zwei Monate in der Brücke, und zwar jede Show zweimal – Mittwoch Abends und Sonntags zur Teatime. Peace out!

Dez
1
Fr
Frank Hoffmann & Martin Gasselsberger @ Verein Die Brücke
Dez 1 um 20:00 – 22:00
Frank Hoffmann & Martin Gasselsberger @ Verein Die Brücke | Graz | Steiermark | Österreich

Schöne Bescherung

Der Titel dieser Auswahl literarischer Adventtexte ist durchaus doppelsinnig zu

verstehen denn

  1. sind alle Texte dem zeitlichen Anlass entsprechend auf Advent und das bevorstehende Weihnachtsfest ausgerichtet und steigern die Spannung auf die Freuden aller Arten, die Menschen zu diesem Anlass, der „schönen Bescherung“, für einander bereit halten.
  2. wird die Redewendung „Schöne Bescherung“ aber auch dann verwendet wenn wieder einmal etwas gründlich schief gelaufen ist.

Martin Gasselsberger an den Tasten und Frank Hoffmann als Rezitator der Texte von Bertold Brecht, Heinrich Böll. Dino Buzzatti, Erich Kästner, Ephraim Kishon, Gerhard Polt, Robert Gernhardt u.a. mischen beide Bedeutungsebenen und bereiten einerseits eine stimmungsvolle weihnachtliche Atmosphäre und erfreuen andererseits ihre Zuhörer-innen mit weihnachtlichen Hoppalas der Extraklasse. Denn „Schöne Bescherungen“, also Missgeschicke der besonderen Art machen auch während der „stillsten Zeit des Jahres“ keine Pause.

Freuen Sie sich also auf einen Abend, der das Prädikat „besinnlich und heiter“ auf besonders gelungene Weise mit einander verknüpft.

  • Frank Hoffmann Stimme
  • Martin Gasselsberger Klavier

Foto: Bernahrd Brunmair

Dez
6
Mi
Improvisationstheater @ Verein Die Brücke
Dez 6 um 20:00 – 22:00
Improvisationstheater @ Verein Die Brücke | Graz | Steiermark | Österreich

WiR – das ist eine junge, aufstrebende und vor allem bunt zusammengewürfelte Improgruppe aus Graz, die mit viel Herzblut und feinem Gespür von Ulrike Brantner (Theater im Stockwerk) trainiert wird. Und wir sind sogar 13 (und älter!) Dies ist aber alles andere als ein Unglück (außer wenn wir nicht spielen dürfen)! Und wenn Kärntner, Steirer, Oberösterreicher, Deutsche und sogar ein Südtiroler gemeinsam auf einer Bühne stehen, bleibt so schnell kein Auge trocken. Ungewöhnlich und spannend wird’s auf jeden Fall!

Und weil “wir” uns aufeinander verlassen können, wird jede Anregung vom Publikum auch in die Tat umgesetzt. Dies wird so unkonventionell und selbstverständlich gelöst, dass selbst in einem winzigen Dorf schwangere Männer und Fußfetischisten zum guten Ton gehören. Vor allem dann wenn David so richtig in die Tasten haut.

Und das sind nicht nur weiße Tasten mit schwarzen Streifen sondern auch weiße mit weißen Streifen und schwarze mit schwarzen Streifen … aber wir wollen ja nicht gleich alles verraten. Denn trotz – oder gerade wegen unserer Jugend – nehmen wir uns garantiert kein Blatt vor den Mund. Schon gar keines mit Text! Denn beim Improvisationstheater findet alles im jeweiligen Moment statt. Geschichten und Figuren entstehen erst auf der Bühne und abhängig von Einrufen und Wünschen des Publikums. Gespielt wird also ohne Netz und doppelten Boden. Und was kommt dabei am Ende raus? “Jo holt durch” – ja, das ist dann auch für uns oft eine große Überraschung – aber vielleicht spielen wir ja nächstes Mal genau das, was Sie wollen, oder Sie, oder Sie … oder etwa gar Sie?

Dez
8
Fr
Bridgeclub: „Moritz Weiß Klezmer Trio“ & „Bakanic und Temmel“ @ Verein Die Brücke
Dez 8 um 20:00 – 22:00

Moritz Weiß Klezmer Trio

„Spheres“

Ein ausdrucksstarker Klarinettenton, rhythmisch nuanciertes Gitarrenspiel und höchst virtuose Basssolos – das bilden die Markenzeichen des Moritz Weiß Klezmer Trios, mit denen sie seit Herbst 2015 unterwegs sind. Im Zentrum ihres musikalischen Schaffens stehen vor allem die Klezmermusik, eigene Kompositionen und die Improvisation. Bekannt ist das junge Musikertrio für einen persönlichen, virtuosen und herzenswarmen Auftritt, der die Freude an der Musik spürbar werden lässt und das Publikum auf eine eindrucksvolle Reise mitnimmt.

Mit dem frisch aufgenommenen Album SPHERES schlagen die drei Herren des Moritz Weiß Klezmer Trios einen neuen Weg ein, der weit über die traditionelle Klezmermusik hinausgeht. Die CD ist eine Gradwanderung zwischen Klezmer, Jazz und Klassik, welche Komposition mit komplexen Strukturen und spannungsreichen Harmoniewechsel zur Folge hat.

SPHERES beschreibt zum einen unser tägliches Leben auf den unterschiedlichen Ebenen – emotional, körperlich und geistig.

Dadurch entsteht Musik in einem überirdischen, zeitlosen Raum, in dem es nur um Gefühle, Empfindungen und Ausdruck geht.

 

Als Gegenpol bei SPHERES sind es die reißerischen und flotten Stücke, die das neue Programm des Moritz Weiß Klezmer Trios fest im Boden verankert. Eine hoch rhythmische und virtuose Performance lässt einen kaum noch ruhig sitzen und erweckt große Lebenslust. Selbst Spontanität und „ein“ Witz kommen dabei nicht zu kurz.

 

Das Trio beschreitet mit seiner Musik somit einen eindrucksvollen Pfad durch die SPHERES unseres täglichen Lebens.

 

  • Moritz Weiß – Klarinette
  • Niki Waltersdorfer – Gitarre, Perkussion
  • Maximilian Kreuzer – Kontrabass

 

TEMMEL und BAKANIC

Gitarre & Akkordeon, eine nicht alltägliche Kombination von 2 Instrumenten die sich wunderbar ergänzen. Beide werden von der Folklore bis zur Avantgarde gleichermaßen genutzt und gehören zu den emanzipierten Stimmen unter den Instrumenten.

Ausgangspunkt für dieses Duo sind Solostücke von Manfred Temmel und Christian Bakanic die in den letzten 10 Jahren komponiert wurden. Als Inspirationsquellen dienten traditionelle Stile wie Flamenco, Gypsy, Tango und Balkanelemente. Schon in der ersten Probe stellte sich heraus, dass die Stücke in den Duoversionen nahezu symbiotisch harmonieren. Spieltechnik auf höchstem Niveau verschmilzt mit tiefer Emotionalität, Stimmungen, Rhythmus, Themen und Klangfarben wechseln einander in atemberaubender Geschwindigkeit ab.

CD Beschreibung: In ihrem Debüt- Album „Arabaroo“ präsentieren Temmel & Bakanic ein abwechslungsreiches und spannendes Programm voller Eigenkompositionen, inspiriert von Flamenco, Gypsy, Tango und Jazz.

Youtubelink:

 

  • Manfred Temmel: Gitarre
  • Christian Bakanic: Akkordeon

 

Dez
13
Mi
Improvisationstheater „Weihnachtsshow“ @ Verein Die Brücke
Dez 13 um 20:00 – 22:00
Jan
10
Mi
Improvisationstheater @ Verein Die Brücke
Jan 10 um 20:00 – 22:00
Improvisationstheater @ Verein Die Brücke | Graz | Steiermark | Österreich

WiR – das ist eine junge, aufstrebende und vor allem bunt zusammengewürfelte Improgruppe aus Graz, die mit viel Herzblut und feinem Gespür von Ulrike Brantner (Theater im Stockwerk) trainiert wird. Und wir sind sogar 13 (und älter!) Dies ist aber alles andere als ein Unglück (außer wenn wir nicht spielen dürfen)! Und wenn Kärntner, Steirer, Oberösterreicher, Deutsche und sogar ein Südtiroler gemeinsam auf einer Bühne stehen, bleibt so schnell kein Auge trocken. Ungewöhnlich und spannend wird’s auf jeden Fall!

Und weil “wir” uns aufeinander verlassen können, wird jede Anregung vom Publikum auch in die Tat umgesetzt. Dies wird so unkonventionell und selbstverständlich gelöst, dass selbst in einem winzigen Dorf schwangere Männer und Fußfetischisten zum guten Ton gehören. Vor allem dann wenn David so richtig in die Tasten haut.

Und das sind nicht nur weiße Tasten mit schwarzen Streifen sondern auch weiße mit weißen Streifen und schwarze mit schwarzen Streifen … aber wir wollen ja nicht gleich alles verraten. Denn trotz – oder gerade wegen unserer Jugend – nehmen wir uns garantiert kein Blatt vor den Mund. Schon gar keines mit Text! Denn beim Improvisationstheater findet alles im jeweiligen Moment statt. Geschichten und Figuren entstehen erst auf der Bühne und abhängig von Einrufen und Wünschen des Publikums. Gespielt wird also ohne Netz und doppelten Boden. Und was kommt dabei am Ende raus? “Jo holt durch” – ja, das ist dann auch für uns oft eine große Überraschung – aber vielleicht spielen wir ja nächstes Mal genau das, was Sie wollen, oder Sie, oder Sie … oder etwa gar Sie?

Jan
17
Mi
Improvisationstheater @ Verein Die Brücke
Jan 17 um 20:00 – 22:00
Improvisationstheater @ Verein Die Brücke | Graz | Steiermark | Österreich

WiR – das ist eine junge, aufstrebende und vor allem bunt zusammengewürfelte Improgruppe aus Graz, die mit viel Herzblut und feinem Gespür von Ulrike Brantner (Theater im Stockwerk) trainiert wird. Und wir sind sogar 13 (und älter!) Dies ist aber alles andere als ein Unglück (außer wenn wir nicht spielen dürfen)! Und wenn Kärntner, Steirer, Oberösterreicher, Deutsche und sogar ein Südtiroler gemeinsam auf einer Bühne stehen, bleibt so schnell kein Auge trocken. Ungewöhnlich und spannend wird’s auf jeden Fall!

Und weil “wir” uns aufeinander verlassen können, wird jede Anregung vom Publikum auch in die Tat umgesetzt. Dies wird so unkonventionell und selbstverständlich gelöst, dass selbst in einem winzigen Dorf schwangere Männer und Fußfetischisten zum guten Ton gehören. Vor allem dann wenn David so richtig in die Tasten haut.

Und das sind nicht nur weiße Tasten mit schwarzen Streifen sondern auch weiße mit weißen Streifen und schwarze mit schwarzen Streifen … aber wir wollen ja nicht gleich alles verraten. Denn trotz – oder gerade wegen unserer Jugend – nehmen wir uns garantiert kein Blatt vor den Mund. Schon gar keines mit Text! Denn beim Improvisationstheater findet alles im jeweiligen Moment statt. Geschichten und Figuren entstehen erst auf der Bühne und abhängig von Einrufen und Wünschen des Publikums. Gespielt wird also ohne Netz und doppelten Boden. Und was kommt dabei am Ende raus? “Jo holt durch” – ja, das ist dann auch für uns oft eine große Überraschung – aber vielleicht spielen wir ja nächstes Mal genau das, was Sie wollen, oder Sie, oder Sie … oder etwa gar Sie?